OK Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Award #2021
Newsletter

Alle Projekte 2021

Mays Apartments

Das KlimaHaus Nature Mehrfamilienhaus MAYS APARTAMENTS befindet sich annhähernd im Zentrum von Meran. Die Besonderheit des Gebäudes liegt in der dynamischen Komposition der Fassaden, die sich entlang des großen rechtecki ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Mays Apartments
Info:
Das KlimaHaus Nature Mehrfamilienhaus MAYS APARTAMENTS befindet sich annhähernd im Zentrum von Meran. Die Besonderheit des Gebäudes liegt in der dynamischen Komposition der Fassaden, die sich entlang des großen rechteckigen Grundstücks entwickeln und mit dem umgebenden Stadtgefüge in Einklang stehen. Die  Perspektive aus der Romstraße ist besonders interessant und erlaubt einen großzügigen Blick auf das gesamte Gebäude. Besonderes Augenmerk wurde auf die Schalldämmung des Gebäudes und auf Maßnahmen zur Erhöhung der ökologischen Funktionalität des Grundstücks gelegt.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus A Nature
Bauherr:
IMBA S.p.a.
Standort:
Meran
Architektonische Planung:
Arch. Alessio Condotta, Arch. Laura Piffer
Planung Anlagentechnik:
Studio Tecnico per. ind. Roberto Roman

Le Stanze di Mery

In der Nähe von Soave, zwischen Verona und Vicenza, findet man das B&B Le Stanze di Mery . Es gehört zum Landgut "La Borina" und liegt mitten im Grün eines 12 Hektar großen Anwesens, das zum größten Teil mit Weinbergen u ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Le Stanze di Mery
Info:
In der Nähe von Soave, zwischen Verona und Vicenza, findet man das B&B Le Stanze di Mery . Es gehört zum Landgut "La Borina" und liegt mitten im Grün eines 12 Hektar großen Anwesens, das zum größten Teil mit Weinbergen und Ackerland bebaut ist. Es ist aus einem alten renovierten Bauernhaus mit großen Räumen und freiliegenden Holzbalken entstanden. Die Empfangsbereiche wurden so konzipiert, gestaltet und eingerichtet, dass die natürlichen Ökosysteme bestmöglich geschützt wurden. Die Struktur ist KlimaHaus Welcome zertifiziert, ist mit innovativer Wärme- und Schalldämmung ausgestattet und wird mit energieeffizienter Anlagentechnik betrieben.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus Welcome
Bauherr:
Agriturismo La Borina s.s.a
Standort:
San Bonifacio (VR)
Architektonische Planung:
Arch. Iglis Zorzi
KlimaHaus Berater:
Ing. Emanuele Faltracco

Casa in via Saffi a Verona

Das Jugendstilgebäude, welches sich innerhalb der Stadtmauern von Verona befindet, stammt aus den frühen 1930er Jahren. Während des Zweiten Weltkriegs wurde es bombardiert und halb zerstört. Nach einer sorgfältigen Analy ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Casa in via Saffi a Verona
Info:
Das Jugendstilgebäude, welches sich innerhalb der Stadtmauern von Verona befindet, stammt aus den frühen 1930er Jahren. Während des Zweiten Weltkriegs wurde es bombardiert und halb zerstört. Nach einer sorgfältigen Analyse wurde der fehlende Baukörper unter Berücksichtigung der bestehenden Struktur rekonstruiert, wie sie durch zeitgenössische Fotos belegt ist. Das Gebäude hat eine Fläche von ca. 400 Quadratmetern verteilt auf drei Ebenen. Die Anforderungen der Besitzer an die Planer war eine energetische Sanierung mit hoher Energieeffizienz und Komfort, zusammen mit einer umfangreichen Erdbebenertüchtigung.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus R
Bauherr:
Privat
Standort:
Verona
Architektonische Planung:
M+S Architetti associati
KlimaHaus Berater:
Arch. Marco Semprebon / Arch. Simona Manara

Casa Luis

Der Wunsch des Bauherrn war klar: ein komfortables Haus für eine vierköpfige Familie auf dem Rittner Hochplateau mit viel Licht und Blick auf die Dolomiten. Die architektonische Form des Projekts wurde durch die Ausrich ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Casa Luis
Info:
Der Wunsch des Bauherrn war klar: ein komfortables Haus für eine vierköpfige Familie auf dem Rittner Hochplateau mit viel Licht und Blick auf die Dolomiten.
Die architektonische Form des Projekts wurde durch die Ausrichtung des Grundstücks, die Morphologie des Geländes und die baulichen Einschränkungen bestimmt.
Das Haus hat drei Etagen. An der Nord-Ost-Fassade erhellen große Fenster die Räume und bieten einen herrlichen Blick auf die Berge, während an den anderen Fassaden die Öffnungen diskreter sind, um die Privatsphäre in den Innenräumen zu gewährleisten.
Treppen und Terrassen entwickeln sich schrittweise um das Gebäude herum, sodass es sich in die Morphologie des Geländes einfügt.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus A Nature
Bauherr:
Privat
Standort:
Klobenstein
Architektonische Planung:
Messner Architects
Planung Anlagentechnik:
Ing. jr. Jörg Reichhalter
KlimaHaus Berater:
Ing. jr. Jörg Reichhalter

Alpine Mood

Das Gebäude befindet sich in einem Weiler im Rendenatal am Fuße der Dolomitengipfel des Adamello-Brenta-Naturparks. Das zweistöckige Einfamilienhaus interpretiert die lokale Tradition des Holzbaus auf moderne Art und Wei ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Alpine Mood
Info:
Das Gebäude befindet sich in einem Weiler im Rendenatal am Fuße der Dolomitengipfel des Adamello-Brenta-Naturparks. Das zweistöckige Einfamilienhaus interpretiert die lokale Tradition des Holzbaus auf moderne Art und Weise. Für die Fassadenverkleidung wurde heimisches Lärchenholz verwendet. Besonderes Augenmerk wurde auf die Gestaltung der Fensterfassaden gelegt, um die Wintersonneneinstrahlung zu optimieren: große Fenster im Süden und Westen mit Sonnenschutzvorrichtungen und einem Dachvorsprung, um die Einstrahlung im Sommer zu reduzieren. Die Nordfassade ist mit einer einzigem Fenster gestaltet, um die Wärmeverluste zu minimieren.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus Gold Nature
Bauherr:
Privato
Standort:
Val Rendena (TN)
Architektonische Planung:
Arch. Andrea Zanchetta
Planung Anlagentechnik:
Ing. Amedeo Chizzola

Zivilschutzzentrum Ritten

Mit dem Zivilschutzzentrum Ritten hat Roland Baldi Architects ein gemeinsames Haus für die Feuerwehr, die Bergrettung und das Weiße Kreuz entworfen. So sollen deren Einsatzfähigkeit und Zusammenarbeit besser gewährleiste ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Zivilschutzzentrum Ritten
Info:
Mit dem Zivilschutzzentrum Ritten hat Roland Baldi Architects ein gemeinsames Haus für die Feuerwehr, die Bergrettung und das Weiße Kreuz entworfen. So sollen deren Einsatzfähigkeit und Zusammenarbeit besser gewährleistet werden.
Mit seiner schlichten, skulpturalen Form bildet das Zivilschutzzentrum einen zeitgenössischen Kontrast zur für die Region typischen architektonischen und ländlichen Sprache, fügt sich aber dank seiner Fassade aus verdichtetem Stahlbeton und seiner rötlichen Farbe, die den berühmten Erdpyramiden von Ritten entlehnt ist, perfekt in die malerische Landschaft ein.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus A
Bauherr:
Gemeinde Ritten
Standort:
Klobenstein
Architektonische Planung:
roland baldi architects
Planung Anlagentechnik:
Ing. jr. Jörg Reichhalter in Kooperation mit Reichhalter Faching. Josef
KlimaHaus Berater:
Ing. jr. Jörg Reichhalter

Rathaus Nago-Torbole

Das neue Rathaus befindet sich im Inneren des Parco Pavese. Die XLam-Holzstruktur zeichnet sich neben der Verwendung von umweltverträglichen Materialien, auch durch einen sehr geringen Energieverbrauch aus. Das neue Rath ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Rathaus Nago-Torbole
Info:
Das neue Rathaus befindet sich im Inneren des Parco Pavese. Die XLam-Holzstruktur zeichnet sich neben der Verwendung von umweltverträglichen Materialien, auch durch einen sehr geringen Energieverbrauch aus. Das neue Rathaus ist ein modernes, ökologisch-nachhaltiges Gebäude, innovativ in seinen Materialien, Systemen und Philosophie. Es wurde als Treffpunkt für die Bürger konzipiert, die neben den bisher verstreuten Büroräumen, nun auch medizinische Praxen und einen Mehrzweckraum bequem in einer einzigen Struktur nutzen können.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus Gold
Bauherr:
Gemeinde Nago-Torbole
Standort:
Nago-Torbole
Architektonische Planung:
Arch. Matteo Marega
Planung Anlagentechnik:
Per. Ind. Diego Broilo
KlimaHaus Berater:
Ing. Peter Erlacher
Jury Urteil
Das neue Rathaus der Gemeinde Nago - Torbole besticht  durch  seine  umfassend  ökologischen Qualitäten. Der Holzbau wurde KlimaHaus Gold Nature und ARCA Platinum zertifiziert und steht für  eine  zeitgemäße Umsetzung  öffentlicher Bauvorhaben mit Vorbildcharakter. Das Rathaus bietet ein komfortables Arbeitsumfeld und ist ein Bürgertreff, der höchsten Effizienz- und Nach -haltigkeitsansprüchen gerecht wird.
 

KlimaHaus Mailand

Ein Mehrfamilienhaus in einem problematischen Stadteil von Mailand, das sich aber im Umbruch befindet. Das Projekt umfasste den Bau einer "Stadtvilla", mit einer Wohnung im Erdgeschoss und drei Wohngeschossen in den ober ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
KlimaHaus Mailand
Info:
Ein Mehrfamilienhaus in einem problematischen Stadteil von Mailand, das sich aber im Umbruch befindet. Das Projekt umfasste den Bau einer "Stadtvilla", mit einer Wohnung im Erdgeschoss und drei Wohngeschossen in den oberen Etagen. Die verschiedenen Ebenen sind durch ein Treppenhaus mit Panoramalift verbunden, welches den unverwechselbaren Charakter des Gebäudes darstellt.
Das mit einer Stahltragkonstruktion und in Trockenbauweise errichtete Gebäude fügt sich gut in die Umgebung ein und bewahrt gleichzeitig seine typologische und konstruktive Einzigartigkeit.
Die Anlagentechnik für die Klimatisierung ist hocheffizient und wird von einer Hausautomation gesteuert, die Fernverwaltung und -überwachung erlaubt.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus A
Bauherr:
RB Service Srl
Standort:
Mailand
Architektonische Planung:
d.n.a. dYNAMIC nETWORK aRCHITECTS - Arch. Lorenzo Rossi – Arch. Luca Rossi
KlimaHaus Berater:
Per. ind. Ornati Roberto
Wertung Online

Casa Righetto

Casa P. R. befindet sich im Wohnviertel Luma im Südsüdosten der Stadt Strà in Venetien. Fas Projekt ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen dem Planer und dem Bauherrn, der ein Haus schaffen wollte, das die ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Casa Righetto
Info:
Casa P. R. befindet sich im Wohnviertel Luma im Südsüdosten der Stadt Strà in Venetien. Fas Projekt ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen dem Planer und dem Bauherrn, der ein Haus schaffen wollte, das die typischen Elemente der ländlichen Gebäude in Venetien in einer zeitgenössischen Form aufgreifen wollte.
Wiedergewonnene Ziegel mit Trachytfüllung bilden die "Textur" der Außenverkleidung, die durch weite Bögen gekennzeichnet ist und Licht in die Innenräume bringt.  Zeitgenössische Elemente wie Sichtbeton, Ziegeltrennwände, dunkle Farben und einfache Geometrien schaffen hier ein angenehmes Kontrastspiel zwischen dem Rohen und dem Fertigen, das das Haus auszeichnet.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus A
Bauherr:
Privat
Standort:
Stra (VE)
Architektonische Planung:
Geom. Pranovi
Jury Urteil
Das Casa Righetto vereint das typisch ländliche Bauen im Veneto mit einer zeitgemäßen architektonischen  Formensprache.  Der  einzigartige Charakter des Gebäudes drückt sich durch ein harmonisches Spiel der Kontraste zwischen Tradition und Moderne aus: vom wiedergewonnenen Ziegel an der Außenverkleidung bis hin zum Sichtbeton im Inneren, die dem Gebäude einen außergewöhnlichen Wohnkomfort mit gleichzeitig hoher Energieeffizienz verleihen. 

Urban Park

In Meran Obermais entstanden zwei architektonisch ansprechende Baukörper, harmonisch eingebettet in eine großzügige private Parkanlage. Der Grundtypus der Gebäude sieht einen Innenhof vor, der die Qualität des Außenraume ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Urban Park
Info:
In Meran Obermais entstanden zwei architektonisch ansprechende Baukörper, harmonisch eingebettet in eine großzügige private Parkanlage. Der Grundtypus der Gebäude sieht einen Innenhof vor, der die Qualität des Außenraumes im Inneren weiterträgt und zusätzlich eine optimale Belichtung der Grundrisse ermöglicht. Die architektonische Sprache besteht aus einem Gegensatz der horizontalen (Sichtbeton-)Decken zu einer vorgesetzten Vertikalstruktur in Metall mit rankenden Pflanzen. Zwischen den Decken erinnert eine Fassadenhaut an Rinde aus Holz. Die Gebäude sind KlimaHaus A Nature zertifiziert.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus A Nature
Bauherr:
Leite GmbH
Standort:
Meran
Architektonische Planung:
architekten marx ladurner
Planung Anlagentechnik:
Ing. jr. Jörg Reichhalter in Kooperation mit Reichhalter Faching. Josef
KlimaHaus Berater:
Ing. jr. Jörg Reichhalter

Casa Storgè

Das Gebäude errinnert an einen großen flachen Metallrahmen der den massiven Sockel umrahmt. Der Entwurf, der sowohl Offenheit als auch Schutz suggeriert, umfasst und verbindet ein System von überdachten Räumen, insbesond ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Casa Storgè
Info:
Das Gebäude errinnert an einen großen flachen Metallrahmen der den massiven Sockel umrahmt. Der Entwurf, der sowohl Offenheit als auch Schutz suggeriert, umfasst und verbindet ein System von überdachten Räumen, insbesondere an der Südfassade, die mit großen Fenstern zur grünen Umgebung hin geöffnet sind.
Die Gebäudehülle wurde mit Steinwolle und Kalkschalung, die Heizungsanlage wird von einer 10-kW-Photovoltaikanlage gespeist und mit einem Luft-Kompaktaggregat, kombiniert mit Geothermie, betrieben.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus Gold
Bauherr:
Privat
Standort:
Castel Maggiore (BO)
Architektonische Planung:
Arch. Federico Arieti
Planung Anlagentechnik:
Ing. Paolo Veggetti
KlimaHaus Berater:
Arch. Federico Arieti

Armenspital

Jahrzehntelang unbewohnt und teilweise verfallen, ist das mittelalterliche Stadthaus in Klausen mit großer Sensibilität restauriert und zu neuem Leben erweckt worden. Großzügige und schöne Wohnräume mit ganz besonderem h ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Armenspital
Info:
Jahrzehntelang unbewohnt und teilweise verfallen, ist das mittelalterliche Stadthaus in Klausen mit großer Sensibilität restauriert und zu neuem Leben erweckt worden. Großzügige und schöne Wohnräume mit ganz besonderem historischem Flair entsprechen inzwischen modernen Wohnansprüchen. Der finstere Gewölbekeller wurde zu einem modernen Schönheitsstudio ausgebaut. Dank neuer Fenster, der Dämmung des Daches und weiterer energetischer Sanierungsmaßnahmen ist das denkmalgeschützte Haus jetzt ein KlimaHaus R. 
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus R
Bauherr:
Privat
Standort:
Klausen
Architektonische Planung:
Arch. Stefan Gamper

Residenza Ellera

Das Mehrfamilienhaus Ellera liegt etwas außerhalb des Zentrums von Viterbo und ist ein Gebäude mit nur 3 Etagen und insgesamt 12 Wohnungen. Es zeichnet sich durch ein modernes Design aus, das in der Wahl der verwendeten ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Residenza Ellera
Info:
Das Mehrfamilienhaus Ellera liegt etwas außerhalb des Zentrums von Viterbo und ist ein Gebäude mit nur 3 Etagen und insgesamt 12 Wohnungen. Es zeichnet sich durch ein modernes Design aus, das in der Wahl der verwendeten Baumaterialien eine starke Verbindung zur lokalen Tradition aufrechterhält. Das Gebäude ist mit energiesparender Anlagentechnik ausgestattet, und deckt fast die gesamte benötigte Energie selbst ab.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus A
Bauherr:
Saggini Costruzioni
Standort:
Viterbo
Architektonische Planung:
Geom. Massimo Scapigliati, Arch. Aurelio Meloni
Planung Anlagentechnik:
Ing. Sergio Saggini
KlimaHaus Berater:
Ing. Stefano Marini

Grangia Borgata Vazon

Ein alter Almhof nahe der französischen Grenze, aus dem Jahr 1732, der lange unbewohnt war, wurde in ein Beispiel für ökologische Nachhaltigkeit und Energieunabhängigkeit umgewandelt und dient nun als privater Wohnraum u ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Grangia Borgata Vazon
Info:
Ein alter Almhof nahe der französischen Grenze, aus dem Jahr 1732, der lange unbewohnt war, wurde in ein Beispiel für ökologische Nachhaltigkeit und Energieunabhängigkeit umgewandelt und dient nun als privater Wohnraum und als Unterkunft für Gäste. Bei der Renovierung (die teilweise noch im Gange ist) wurde der Charme des historischen Gebäudes wiederhergestellt, wobei die innovativsten Technologien und Materialien für Energieeffizienz und Energieproduktion eingesetzt wurden. So entstanden eine Art eigenständige "Kapseln", die von innen gedämmt wurden und mit alten Lärchenholzbrettern ausgekleidet sind, die auf dem Almhof gefunden wurden.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus RU
Bauherr:
Privat
Standort:
Oulx - Borgata Vazon (TO)
Architektonische Planung:
Arch. Elena Mercallli, arch. Dario Miron
Planung Anlagentechnik:
Ing. Stefano Perassi
Jury Urteil
Durch  umfangreiche  Sanierungsmaßnahmen konnten weite Teile der Grundsubstanz des bäuerlichen Gebäudes in der Gemeinde Oulx im Susatal erhalten und aufgewertet werden. Im Zuge der energetischen  Modernisierung  nach  dem  Zertifizierungsleitfaden KlimaHaus R wurden funktionale und gemütliche Wohnräume geschaffen. Die umgesetzten technischen Lösungen wurden Umwelt und Bautradition in vollem Umfang gerecht und ermöglichen eine zeitgemäße Nutzung des Gebäudes.

Ciasa Le Fiun

An Straße zum Furkelpass, steht an einem relativ steilen Hang die Ciasa Le Fiun, nach Süden ausgerichtet und mit Blick auf den Peitlerkofel. Die Bauherren hatten einen konkreten Wunsch: Sie brauchten neben dem Haus auch ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Ciasa Le Fiun
Info:
An Straße zum Furkelpass, steht an einem relativ steilen Hang die Ciasa Le Fiun, nach Süden ausgerichtet und mit Blick auf den Peitlerkofel. Die Bauherren hatten einen konkreten Wunsch: Sie brauchten neben dem Haus auch eine Lagerhalle für das Familienunternehmen und wollten die Tradition des ländlichen Bauens in der Region fortsetzen, indem sie beide Nutzungen in einem Gebäude vereinten. Das Ergebnis ist eine Neuinterpretation der ladinischen "Viles". Die architektonische Sprache ist zeitgemäß, bleibt aber einfach, mit klaren Formen aus lokalen Materialien. Das steile Dach, die dunkle Holzvertäfelung und der raue Putz verweisen auf die für das Gadertal typische ländliche Atmosphäre.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus A
Bauherr:
Privat
Standort:
Enneberg
Architektonische Planung:
Arch. Daniel Ellecosta
Jury Urteil
Das Ciasa Le Fiun ist ein Paradebeispiel für modernes Wohnen, das die traditionelle bäuerliche Architektur des Gadertals auf zeitgemäße Art und Weise neuinterpretiert. Die ortstypische Verbindung zwischen dem unteren gewerblichen Teil in  Massivbauweise  und  dem  Holzbau  darüber vereint  lokale  Materialien  mit  modernster  und umweltfreundlicher Gebäudetechnik.

Residenza 36° parallelo

Das Gebäude für vier Familien, liegt geografisch südlich von Tunis in einer der schönsten Zonen Siziliens, Marina di Ragusa. Es zeichnet sich durch die Qualität der Konstruktion und die Linearität des architektonischen E ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Residenza 36° parallelo
Info:
Das Gebäude für vier Familien, liegt geografisch südlich von Tunis in einer der schönsten Zonen Siziliens, Marina di Ragusa. Es zeichnet sich durch die Qualität der Konstruktion und die Linearität des architektonischen Entwurfs aus. Die benutzerfreundliche Anlagentechnik sorgt für ein energieeffizienten Betrieb.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus A
Bauherr:
Impresa Canzonieri Giorgio Srl
Standort:
Marina di Ragusa (RG)
Architektonische Planung:
Studio Tecnico Ing. Giorgio Canzonieri
Planung Anlagentechnik:
Studio Tecnico Ing. Giorgio Canzonieri
KlimaHaus Berater:
Ing. Giorgio Canzonieri

Casa Scanzi

Diese Holzkonstruktion befindet sich in Passirano, einem kleinen Ort in der Franciacorta zwischen Brescia und dem Iseo-See. Das Gebäude ist eingeschossig und die Wohnräume verteilen sich um einen zentralen Innenhof. Das ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Casa Scanzi
Info:
Diese Holzkonstruktion befindet sich in Passirano, einem kleinen Ort in der Franciacorta zwischen Brescia und dem Iseo-See. Das Gebäude ist eingeschossig und die Wohnräume verteilen sich um einen zentralen Innenhof. Das Gebäude erreicht eine sehr hohe Energieeffizienz und produziert dank eines sehr gut durchdachten Anlagensystems mehr Energie als es verbraucht.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus A
Bauherr:
Privat
Standort:
Passirano (BS)
Architektonische Planung:
Arch. Luigi Scanzi
KlimaHaus Berater:
Ing. Alessandro Ziletti

Kondominium Quercia

Die Wohnanlage befindet sich im nördlichen Teil von Udine und besteht aus drei separaten Gebäuden, die durch ein Treppenhaus verbunden sind. Die Gebäude weisen keine Auskragungen auf, obwohl sie durch "Wintergärten" und ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Kondominium Quercia
Info:
Die Wohnanlage befindet sich im nördlichen Teil von Udine und besteht aus drei separaten Gebäuden, die durch ein Treppenhaus verbunden sind. Die Gebäude weisen keine Auskragungen auf, obwohl sie durch "Wintergärten" und große Terrassen gekennzeichnet sind. Jede der drei Wohnungen im Erdgeschoss hat eigene Gärten. Der gesamte Komplex verfügt außerdem über eine große gemeinschaftliche Grünfläche.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus A
Bauherr:
IMPRESA MINOZZI S.r.l.
Standort:
Udine
Architektonische Planung:
Arch. Simonetta Sciacca
KlimaHaus Berater:
Ing. Massimo Forasacco

House P2

Inmitten der Eppaner Weinberge befindet sich das Haus P2, ein Gebäude in dem drei Generationen gemeinsam unter einem Dach leben. Es handelt sich um ein Abbruch- und Wiederaufbauprojekt, das nach den Wünschen des Eigentüm ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
House P2
Info:
Inmitten der Eppaner Weinberge befindet sich das Haus P2, ein Gebäude in dem drei Generationen gemeinsam unter einem Dach leben. Es handelt sich um ein Abbruch- und Wiederaufbauprojekt, das nach den Wünschen des Eigentümers die bestehenden statischen Bedingungen bewahrte.
Das Gebäude aus Stahlbeton und Ziegeln mit einer Außendämmung aus Steinwolle besteht aus zwei parallelen Volumen, welche die Einheiten teilen, auf denen ein
transversales Volumen ruht, welches als vereinendes Element dient. Materialien und Farben stellen das Gebäude in Beziehung zur umgebenden Landschaft. um sie gleichzeitig in einer zeitgenössischen Tonart neu zu interpretieren: von der bronzenen Metallfassade zu den Erdfarben und der Verwendung des "Montiggl-Porphyrs" an der Fassade und in der Umfassungsmauer, bis hin zum weißen Putz im oberen Teil des Gebäudes. 
 
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus A Nature
Bauherr:
Privat
Standort:
Eppan a. d. Weinstraße
Architektonische Planung:
monovolume architecture + design
Planung Anlagentechnik:
Per. Ind. Thomas Dissertori
Jury Urteil
Im House P2 leben drei Generationen unter einem Dach. Inmitten der Eppaner Weinberge präsentiert sich das Gebäude als private Oase, die sich harmonisch in die umliegende Landschaft einfügt.  Eine  umfassend  nachhaltige  Planung machen diesen Abbruch und Wiederaufbau zu einem gelungenen Beispiel für eine KlimaHaus Nature-Zertifizierung.

Kondominium Concordia

Das Kondominium mit 22 Wohnungen befindet sich hinter der Kirche Cristo Re, gegenüber des Gerichtsplatzes von Bozen. Es handelt sich um ein Projekt zur städtebaulichen Umgestaltung des ehemaligen Concordia-Kinos, das sei ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Kondominium Concordia
Info:
Das Kondominium mit 22 Wohnungen befindet sich hinter der Kirche Cristo Re, gegenüber des Gerichtsplatzes von Bozen. Es handelt sich um ein Projekt zur städtebaulichen Umgestaltung des ehemaligen Concordia-Kinos, das seit 2005 ungenutzt war. Das Gebäude, KlimaHaus A "Nature", hat ein Erdgeschoss mit Pfeilerkonstruktion, das von einem öffentlichen Fahrradweg durchquert wird, und damit als öffentlichen Raum Stadt integriert ist. Das Gebäude zeichnet sich durch große Terrassen mit großzügigen Vegetationsbecken  und weitläufige Grünfläche im Erdgeschossaus aus, das im dicht bebauten städtischen Kontext die den Wohnkomfort erhöht.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus A Nature
Bauherr:
Cooperativa Casa Concordia
Standort:
Bozen
Architektonische Planung:
AREA architetti associati - Arch. Roberto Pauro- Arch. Andrea Fregoni
Planung Anlagentechnik:
Innovative Engineering Ing. Francesco Currò Dossi e Ing. Ingo Mair

Santenwaldele

In einer Talsenke wurde für die Gemeinde St. Pankraz in der bestehenden Sport- und Freizeitzone „Santenwaldele“ ein neues Servicegebäude errichtet. Das neue Ensemble setzt sich aus drei Baukörpern mit Musikpavillon, Auss ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Santenwaldele
Info:
In einer Talsenke wurde für die Gemeinde St. Pankraz in der bestehenden Sport- und Freizeitzone „Santenwaldele“ ein neues Servicegebäude errichtet. Das neue Ensemble setzt sich aus drei Baukörpern mit Musikpavillon, Ausschank für Veranstaltungen und Hauptgebäude mit Räumlichkeiten für Fußball, Tennis, Kletterturm, Boulderhalle und Sportbar zusammen. Die Baukörper sind nach außen wie große felsige Monolithen aus steinmetzartig bearbeitetem Sichtbeton gestaltet. Im Gegensatz zum massiven Äußeren, sind die Baukörper nach innen mit Deckenverkleidungen, Wandtäfelungen und Möblierung aus naturbelassenem Tannenholz ausgestattet. Gestaltung und Materialisierung der Baukörper suchen den Dialog mit der Umgebung und eine Verschmelzung mit der Landschaft.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus A
Bauherr:
Gemeinde St. Pankraz
Standort:
St. Pankraz im Ultental
Architektonische Planung:
Stifter + Bachmann Architekten, Pfalzen
Planung Anlagentechnik:
Studio Troi & Schenk, Vahrn (Bz) P.I. Dieter Schenk
KlimaHaus Berater:
Bergmeister GmbH
Jury Urteil
Mit dem Bau dieses Gebäudes hat die Gemeinde St. Pankraz einen wichtigen Bezugspunkt für Sport und Freizeit geschaffen, der alle Dorfbewohner zur Nutzung einlädt. Das Ensemble besticht durch die moderne Formensprache und die  Stilsicherheit,  mit  der  die  monolithischen Baukörper aus Sichtbeton und die naturbelassenen Materialien im Inneren im Dialog mit ihrer Umgebung stehen und ökologische und soziale Nachhaltigkeit auf vorbildliche Weise verbinden.

Casa Comunale della Val di Forfora

Das erste öffentliche KlimaHaus-Gold-Gebäude in der Toskana wurde nach dem Willen der Gemeindeverwaltung San Marcello Piteglio (PT) als ein energieeffizientes, aber auch nachhaltiges Dienstleistungszentrum für die Bürger ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Casa Comunale della Val di Forfora
Info:
Das erste öffentliche KlimaHaus-Gold-Gebäude in der Toskana wurde nach dem Willen der Gemeindeverwaltung San Marcello Piteglio (PT) als ein energieeffizientes, aber auch nachhaltiges Dienstleistungszentrum für die Bürger zu errichtet, bei dessen Bau lokales Holz verwendet wurde. Dies war eine strategische Entscheidung, um zum einen die Kosten zu senken und zum anderen den Bürgern ein konkretes Beispiel für gute Baupraxis zu liefern. Das Zentrum ist nicht nur eine Anlaufstelle für die Verwaltungsverfahren der Talbewohner, sondern darin sind auch ein Ambulatorium und ein Mehrzweckraum untergebracht.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus Gold
Bauherr:
Comune di San Marcello Piteglio (PT)
Standort:
Crespole, Val di Forfora
Architektonische Planung:
Arch. Alessandro Bernardini
Planung Anlagentechnik:
Ing. Umberto Giornelli
KlimaHaus Berater:
Arch. Alessandro Bernardini

Mauslocher Weingut

„Wein ist nicht nur Wein … für uns ist Wein Passion und Leidenschaft“, sagt die Weinbäuerin Gerda Kiem. Diese Passion hat sie auch in den Neubau des Mauslocherhofes gesteckt. Es ist eine moderne Architektur reduziert auf ...
KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award KlimaHaus Award
Mauslocher Weingut
Info:
„Wein ist nicht nur Wein … für uns ist Wein Passion und Leidenschaft“, sagt die Weinbäuerin Gerda Kiem. Diese Passion hat sie auch in den Neubau des Mauslocherhofes gesteckt. Es ist eine moderne Architektur reduziert auf klare, einfache Formen und wenige heimische Materialien. Die Weinkeller im grob verputzten erdfarbigen Sockelgeschoss sind dank der Hanglage großteils unterirdisch. Darauf aufgesetzt ist ein Verkostungsraum mit großzügiger Loggia und das hell verputzte Wohnhaus mit Balkonen und Satteldach in Bezug zur traditionellen lokalen Baukultur. Dank der energieeffizienten Bauweise hat der Neubau die Klassifizierung KlimaHaus Wine erhalten.
KlimaHaus Klasse/Zertifizierung:
KlimaHaus Wine
Bauherr:
G. Kiem
Standort:
Tscherms
Architektonische Planung:
Arch. Stefan Gamper
KlimaHaus Berater:
Geom. Marco Cervo
Preaload hidden Preaload hidden Preaload hidden Preaload hidden